Freigabe für die Erstellung von vorlagenlosen Unterverzeichnissen

Im Verzeichnisbaum kann man ab Version 7.2.22103.1 unabhängig von konfigurierten Vorlagen neue Unterordner erstellen.

Erstellung von vorlagenlosen Unterverzeichnissen

Dafür gibt es im Verzeichnisbaum einen Knopf im Button-Overlay, mit dem ein neuer Ordner unter dem Ordner erstellt wird, auf dem der Knopf gedrückt wurde. Unterordner sind bis zur 3. Ebene zugelassen, tiefer sind die Knöpfe deaktiviert mit entsprechendem Info-Tooltip. Im Rahmen dieser Funktionserweiterung wurde auch der Knopf zur Verwaltung von Ordnereinstellungen (Berechtigungen, Data Owner, Laufzeit) überarbeitet. Mehr zur Nutzung.

Nach dem Klick auf den Knopf öffnet sich eine Sidebar, in der man den Ordnernamen, die Data Owners und die Berechtigungen definieren kann. Nach Vergabe eines Ordnernamens, der Berechtigungen und Ausfüllen aller Pflichtfelder wird nach Klick auf „Speichern“ der Ordner im Dateisystem erzeugt.

Verhaltensweise der Berechtigungsguppen und Listgruppen bei Erstellung eines Unterverzeichnisses

Mit der Erstellung eines Unterverzeichnisses werden bzgl. der Berechtigungsgruppen und Listgruppen folgende Schritte abgearbeitet:

  1. Im Active Directory werden Berechtigungsgruppen und Listgruppen erstellt. Die Konfiguration zur OU und zum Gruppentyp und -namen findet sich im Rich Client unter „Konfiguration“ –> „Einstellungen“.
    Dabei wird für die beiden Rechte „Lesen und Ausführen“ und „Ändern Plus“ jeweils eine dedizierte Gruppe erstellt.
    Für jedes Elternverzeichnis (abgesehen von der Freigabe) wird eine dedizierte Listgruppe erstellt.
  2. Die in der Sidebar definierten berechtigten Konten werden zum Mitglied der jeweiligen Berechtigungsgruppe.
  3. Die Berechtigungsgruppe(n) werden zum Mitglied der Listgruppen.
  4. Die Berechtigungsgruppen werden auf ihrem Verzeichnis mit den entsprechenden Rechten berechtigt.
  5. Auf den Elternverzeichnissen werden die Listgruppen mit „Ordner auflisten (Nur dieser Ordner)“ berechtigt.

Im Unterschied zur vorlagenbasierten Verzeichniserstellung werden die Berechtigungen also nicht direkt, sondern nach Best Practice über dedizierte Berechtigungsgruppen vergeben. Danach können die Ordner wie gewohnt in migRaven verwaltet werden.

Hinweis: Es gibt bei auf diese Art erstellten Ordnern keine Laufzeit, wie z.B. bei Austauschverzeichnissen, die mit migRaven erstellt werden.

Freigabe der Funktion im Rollen-Designer

Damit die migRaven Administratoren steuern können, wer vorlagenlose Verzeichnisse erstellen kann, gibt es einen Eintrag im Rollen-Designer:-„Unterverzeichnisse ohne Vorlagen erstellen“. Dieser Eintrag ist im Standard für migRaven Administratoren aktiviert und kann für jede Rollen aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://help.migraven.com/freigabe-erstellung-von-vorlagenlosen-unterverzeichnissen/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.