«

»

Installation migRaven.one Kurzanleitung

Hier sind die Schritte zur migRaven-Installation mit den wichtigsten Details und Links zu ausführlicher Beschreibung zusammengefasst.

lfd.Nr. Bezeichnung Beschreibung Details Link
1.

 

Internet Information Services

 

Der IIS ist Voraussetzung für den Web Client. Im IIS sind die Komponenten „Statischer Inhalt“ (1), „ASP.NET 4.6“ (oder höher) (2) und „Windows-Authentifizierung“ (3) zu installieren. Windows-Features aktivieren oder deaktivieren, Internetinformationsdienste, WWW-Dienste:
– Allgemeine HTTP-Features (1),
– Anwendungsentwicklungsfeatures(2),
– Sicherheit (3)
Infos
2.

 

HTTP-Aktivierung

 

Ebenfalls für den Web Client ist bei den Windows-Features unter .NET Framework 4.6 Advanced Services“, „WCF-Dienste“ die „HTTP-Aktivierung“ auszuwählen. Windows-Features aktivieren oder deaktivieren, .NET Framework 4.6 Advanced Services, WCF-Dienste: HTTP-Aktivierung Infos
3. migRavenInstall.msi Die msi-Datei installiert die migRavenInstaller.exe. Infos
4. migRavenInstaller.exe Mit der migRavenInstaller.exe können Sie die folgenden migRaven-Komponenten installieren: Infos
5.

 

Test-Lizenz

 

Es wird ein Lizenz-Key verlangt. Bei der Installation können Sie einen Test-Key anfordern, der Ihnen innerhalb von Sekunden per E-Mail zugeschickt wird. Offline-Test-Key über vertrieb@migraven.com

 

Infos
6.

 

 

IIS, für migRaven Website: Kernelmodus-Authentifizierung deaktivieren Für die migRaven Website ist die Kernelmodus-Authentifizierung im IIS zu deaktivieren.

 

Computer-Verwaltung, Dienste und Anwendungen, Internetinformationsdienste-Manager,
bei den Verbindungen: Sites, migRaven Website, Authentifizierung, Windows-Authentifizierung, Erweiterte Einstellungen, „Kernelmodus-Authentifizierung aktivieren“ ausschalten
Infos
7.

 

 

Remote Services und Firewalls

 

 

Verwenden Sie auf Ihren Servern oder zwischen Ihnen Firewalls, ist eine Kommunikation zwischen den Diensten gegebenenfalls nicht möglich. In diesem Fall geben Sie die Ports in den betroffenen Firewalls bitte frei. Für unsere Remote Services benutzen wir folgende Ports:

 8999  für den Core Service
10291  für den Database Service
 8099  für den AD Scan Service und
 8077  für den Resource Scan Service
Infos
8.

 

Lokale Sicherheitsrichtlinie: Anmelden als Dienst

 

Im nächsten Schritt wird ein „Resource Scan Service“ installiert. Der Account benötigt das Recht, den Dienst zu installieren. Der installierende Account muss bei der Richtlinie „Anmelden als Dienst“ eingetragen werden. Lokale Sicherheitsrichtlinie, Lokale Richtlinien, Zuweisen von Benutzerrechten, Anmelden als Dienst, Account hinzufügen Infos
9. Resource Scan Service installieren Im Migration Client muss nach einem AD-Scan in der Konfiguration ein Resource Scan Service installiert und gestartet werden. Migration Client, nach AD-Scan: Konfiguration, Remote Services, Resource Scan Services, Neuer Resource Scan Service Infos
10.

 

 

 

 

Web Client

 

 

 

 

Die umfangreichen vom Migration Client gesammelten AD- und Projektdaten können von Admins ausgewertet werden, aber auch Bereichsadministratoren (Data Ownern) zur Verfügung gestellt werden.

 

 

 

Voraussetzungen:
Internet Information Service (1.)
HTTP-Aktivierung (2.)
Kernelmodus-Authentifizierung ausschalten (6.)
– Im Migration Client die Rolle „Data Owner“ berechtigen,
Nutzer der Rolle „Data Owner“ zuweisen,
– im View den Nutzer auf Verzeichnissen als Data Owner eintragen.
– Bei Firefox  NTLM Authentifizierung aktivieren.
Aufrufhttp://servername des IIS
Infos