«

»

Rechte-Suffix

Bei den Berechtigungsgruppen wird mit einem Datei-Anhang kenntlich gemacht, welche Rechte diese Gruppe auf das Verzeichnis hat. Dieses Gruppen-Suffix kann hier geändert werden.

In der Spalte „Sichtbar“ können Sie festlegen, welche Rechte angezeigt werden und damit, für welche Rechte Berechtigungsgruppen erstellt werden sollen.

 

Konfiguration der Rechte

Rechte-Bezeichnungen

Für folgende Rechte können Berechtigungsgruppen erstellt werden:

–  Read and Execute  –   Lesen und Ausführen
–  Write                         –   Lesen und Schreiben
–  Modify                       –   Ändern
–  Modify Plus              –   Ändern, aber Löschen des Berechtigungsendpunktes verhindern
–  Full Control              –   Vollzugriff
–  List                            –   entspricht „Lesen und Ausführen“ und wird immer für „Nur diesen Ordner“ vergeben

Suffixe

In der Spalte „Suffix“ können Sie nun den Anhang ändern. Das ist sehr nützlich, wenn Sie bereits 8MAN nutzen oder die Gestaltung der Berechtigungsgruppen in Ihrem Netz bestimmten Regeln unterliegt, denen Sie migRaven anpassen müssen. Suffixe können maximal vier Zeichen lang sein.

Sichtbar

In dieser Spalte können Sie auswählen, welche Rechte in Ihrem Berechtigungsmanagement angezeigt werden sollen.

Die Rechte, die Sie ausblenden, werden bei der Übernahme vom Ausgangszustand in die Rechtetabelle nicht übernommen, sie fallen unter den Tisch.

Kontrollieren Sie vorher, ob die Rechte, die Sie ausblenden möchten, bei Ihnen nicht auftreten bzw. ignoriert werden können.

In den Tabellendarstellungen werden dann nur noch die Spalten mit den sichtbaren Rechten angezeigt. Auch die Tabellen, die Sie exportieren bzw. importieren, beschränken sich auf diese Spalten. Entsprechend müssen auch die Tabellen aussehen, die Sie beim Tabellen-Import übernehmen wollen.

 

In der neuen Version ist vorgegeben, dass nur „Read & Execute“- sowie „Modify Plus“–Berechtigungsgruppen erstellt werden.

Das ist meist völlig ausreichend. Und „Full Control“-Rechte sollten nur oberhalb auf dem Share vergeben werden.

Das heißt aber auch, dass nur diese Rechte angezeigt werden. Daher ist es wichtig, beim Rechte-Mapping alle vorhandenen Rechte auf die hier als sichtbar eingestellten Rechte „umzubiegen“. „Modify“ kann auf „Modify Plus“ geändert werden. Auch „Write“, das ein „Read and Write“ ist, kann man auf „Modify Plus“ ändern. Wenn man das nicht möchte, kann man „Write“ hier sichtbar machen.

Und „Full Control“ für Nutzer sollte man unbedingt auf „Modify Plus“ ändern, denn kein Nutzer sollte Administratorrechte erhalten.