Release Notes für migRaven.24/7

Ab sofort finden Sie hinter jedem Punkt in Klammer eine ID Nummer (xxxx). Gemeldete Bugs, die mit dem aktuellen Release behoben wurden, können so direkt nachverfolgt worden.

Änderungen und Informationen für das Release der migRaven.24/7 Version 6.3.20189.1:

Neue Features

  • Webclient: Tabellen in der „Aufgabenüberwachung“ verfügen jetzt über zwei Knöpfe, mit denen alle Gruppierungen schnell auf- und zugeklappt werden können (3145)
  • Webclient: Erweiterung an der Gruppenmitgliedschaftsanalyse: Es werden der komplette Verschachtelungspfad und die Anzahl der Gruppenmitgliedschaften angezeigt. (Nur für Mitglieder der Rolle „Administratoren“) (3115)
  • Webclient: Erweiterung/Änderungen an den Feldern für die Verzeichnisanmerkungen
    -In der Baumansicht wird der Knopf für die Anmerkungen in Blau dargestellt, wenn eine Anmerkung auf einem Verzeichnis existiert (äquivalent zum Verhalten bei Data Owners). Somit können Verzeichnisse mit Anmerkung direkt identifiziert werden (3193)
direkter Zugriff auf Notizen
Notizen nach Bedarf für jeden Ordner hinterlegen
  • Webclient: Anpassung der angezeigten Spalten in der Übersicht der Projekte auf der Startseite (3083)
    • Wenn man als „Owner“ eingeloggt ist, bekommt man nicht mehr den kompletten Sourcepath, sondern nur noch den eigentlichen Verzeichnisnamen angezeigt.
  • Webclient: Treeview: Erweiterung und Änderungen an der Data Owner Konfiguration (2973)
    • Data Owner können auf der Projektwurzel gesetzt werden.
    • Mehrere Data Owner können auf einem Verzeichnis gesetzt werden
    • Es können kaskadierte Data Owners konfiguriert werden, d.h. es ist möglich, auf Unterverzeichnissen von einem Data Owner Einstiegspunkt weitere Data Owner zu setzen
  • Data Retention: Regelmäßige Datenaufbewahrung: Unterverzeichnisse zum ausgewählten Data Owner Einstiegspunkt, auf denen auch Data Owner konfiguriert sind, gelten automatisch als ausgeschlossene Pfade. Dafür gibt es in der Sidebar für die regelmäßige Datenaufbewahrung eine neue Liste, die diese Unterverzeichnisse anzeigt. Diese Ausschlüsse können nicht angepasst werden.
  • RichClient – Rechtemanagement: Ein Eintrag im Rollen-Designer steuert, wer Data Owner konfigurieren darf. Im Standard ist das für migRaven Administratoren aktiviert

Behobene Bugs

  • Rich Client: Behebung eines Fehlers, durch den ein Fileserverscan im Status „Scannen“ hängen bleiben konnte, wenn die einzulesende Ressource nicht erreichbar war. Es wird jetzt vorher überprüft, ob das Verzeichnis erreichbar ist und der Scan ggf. abgebrochen (3121)
  • Aufgabenüberwachung: Behebung eines Fehlers, durch den die Filtersummen in der Übersichtstabelle nicht für den ausgewählten Zeitraum berechnet wurden sondern für die komplette Historie (3075)
  • Aufgabenüberwachung: Behebung eines Fehlers, durch den bei Auswahl eines Filters in einem Datumsfeld keine Daten in der Übersichtstabelle angezeigt wurden (3074)
  • Webclient – Notizen für Verzeichnisse: Es werden jetzt nur noch die Bemerkungen in der Gesamtübersicht angezeigt, die Rekursiv zum geöffneten Einstiegsverzeichnis gehören. Dadurch sieht ein Data Owner nur die Anmerkungen, die auf seinen Verzeichnissen hinterlegt sind. Das funktioniert auch bei kaskadierten Data Ownern, d.h. der DO auf einem „unteren“ Verzeichnis sieht nur die eigenen Anmerkungen, der DO auf dem „oberen“ Verzeichnis sieht mehr Anmerkungen, z.B. seine und die vom „unteren“ Verzeichnis. Der Admin sieht weiterhin alle Anmerkungen (3194)

Known Issues

  • Obsolete Data Analyse: Die Obsolete Data Analyse kann falsche Daten anzeigen, wenn im Projektverzeichnis ein Symlink enthalten ist (3202)
  • Webclient: Das festgepinnte Navigationsmenü überlagert den Inhalt der Seite (3201)
  • Folder Self-Service: Beim Erstellen eines Verzeichnisses mit einem „.“ (Punkt) am Ende, endet der Workflow in einem Fehler. Verzeichnisse mit einem „.“ (Punkt) am Ende werden von Windows nicht unterstützt (3199)
  • Folder Self-Service: Die Verwendung der Auf und An Pfeile bei der Verlängerung der Laufzeit zählt die Anzahl der Verlängerungen hoch. Bitte die Anzahl der gewünschten Tage manuell in das dafür vorgesehene Feld eintragen (3169)
  • Data Retention: Wenn es Löschung eines Verzeichnisses laut „Archivierungsauftrag“ kommen sollte und sich in dem entsprechenden Verzeichnis eine „thumbs.db“ Datei befinden, wird das entsprechende Verzeichnis unter Umständen nicht gelöscht. Das ist immer dann der Fall, wenn die thumbs.db von einem Prozess blockiert ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://help.migraven.com/release-notes-migraven247/