Powered by ZigaForm version 3.9.9.8.9

Category: Schritt 4: Fileserver Scan

Fileserver Resource Scan Service anlegen (FAT)

Dieser Windows-Dienst wird benötigt um die Verzeichnisstrukturen mit allen Metainformationen aus dem Verzeichnis auszulesen und in die Datenbank zu schreiben. Der Dienst wird lokal auf dem migRaven Server installiert.

Wenn Sie die migRaven Startseite aufrufen, treffen Sie auf eine ausgegraute Projektauswahl. Damit Sie ein entsprechendes Projekt anlegen und einen Fileserverscan durchführen können, müssen Sie als erstes den Resource Scan Service installieren. Die Option dafür finden Sie unter Konfiguration.

Wählen Sie den Menüpunkt für die Remote Services.

Unter dem Punkt Resource Scan Services können Sie einen neuen Dienst anlegen. Klicken Sie dafür auf Neuer Resource Scan Service.

Tragen sie unter Maschine den FQDN des lokalen Rechners ein.

(In meinem Beispiel: vm-2012.test.local)

Unter Benutzerkonto wird der Account gesetzt mit dem der Dienst anschliessend berechtigt wird. Dieser muss Lese – und Schreibrechte auf alle einzuscannenden Fileserver besitzen. In der Regel ist dies ein angelegter Service-Account oder ein Domänen-Administrator. Tragen Sie das dazugehörige Kontopasswort ein und klicken Sie auf Bestätigen.

  • Falls eine Fehlermeldung angezeigt wird prüfen Sie ob der Export Ordner (Grüne Markierung) korrekt angelegt wurde und erstellen Sie ihn nötigenfalls selbst. Unter der Standardinstallation sollte der Pfad so aussehen:

\\vm-2012.test.local\c$\ProgramData\migRaven\ResourceScanService\Export


Installieren Sie anschliessend den Dienst und klicken Sie auf Start.

Das angezeigte Fenster ist keine Störung, sondern wird bei jedem gestarteten Resource Scan Service angezeigt. Klicken Sie einfach auf OK um diese zu schliessen und Starten Sie den Dienst. Im nächsten Schritt werden noch die letzten Details vorbereitet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://help.migraven.com/resource-scan-service-anlegen/