«

»

Modify Plus – die clevere Variante der Modify Rechte im NTFS

Das NTFS Recht „Modify Plus“ sorgt für Stabilität im Verzeichnisbaum

Das ModifyPlus-Recht verhindert das versehentliche Verschieben, Umbenennen oder Löschen des Berechtigungsendpunktes durch den Nutzer. Das neue ModifyPlus gilt als Alternative zum NTFS Standardrecht Modify.

Das NTFS Stardardrecht „Modify“ enthält unter den erweiterten Rechten das Flag „Löschen“. Dies führt dazu, dass alles, einschließlich dem Berechtigungsendpunkt selber, durch den User gelöscht werden kann. Nichts ist schlimmer als das. Die IT wundert sich dann Jahre später, dass es extrem viele Gruppen gibt, für die die Verzeichnisse schon lange nicht mehr existieren.

Bei Modify Plus wird das Flag „Löschen“ durch „Unterverzeichnisse und Dateien löschen“ ersetzt. Dadurch wird es zwar zu einem speziellen Recht – aber es bringt erhebliche Vorteile.

 

Neu ist, dass Sie sich nicht entscheiden müssen, ob Sie in einem Projekt Modify-Rechte oder ModifyPlus-Rechte vergeben. Sie haben jetzt bei jedem Verzeichnis (Berechtigungsendpunkt) die Wahl, ob der Nutzer normale Ändern-Rechte erhalten soll, oder ob Sie verhindern möchten, dass der Nutzer dieses Verzeichnis verschiebt oder gar löscht. Sie haben es vielleicht selbst schon erlebt, dass ein Nutzer sein Verzeichnis mit der Maus verschoben hat und es nicht wiederfindet. Das verhindert ModifyPlus.

Geheim:

Möchten Sie weiterhin das alte ÄndernPlus  nutzen(Kombination mit Deny Recht), so gibt es in der migRaven.exe.config unter „ÄndernPlus reaktivieren“ einen Schalter, der das ermöglicht. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den migRaven Support.