Optimale NTFS Berechtigungen für FSS Ziele

Mit der Funktion „Verzeichniserstellung“ oder kurz FSS genannt, kann der User auf der Basis von zentral definierten Templates selbständig nach Bedarf Verzeichnisse erstellen, Berechtigungen darauf setzen und jederzeit die Einstellungen anpassungen.

Damit diese Ordner übersichtlich bleiben, empfehlen wir die Konfiguration in der folgenden Form:

  1. Share erstellen mit aktivierter ABE
  2. NTFS Berechtigungen wie folgt:
    1. Alle notwendigen Vollzugriffsberechtigungen
    2. Authenticated User mit Standard RE Rechten und der Option „Nur diesen Ordner“

Diese Einstellung sorgt dafür, dass die User nur die Ordner sehen können, auf die sie auch berechtigt sind.

Achtung: Wir empfehlen unbedingt den Einsatz eines DFS Namespaces. Dies garantiert den Betrieb ohne große Anpassungen über den Wechsel der Infrastruktur hinaus. Es besteht sonst bei jeder Migration, dass auch Einstellung in migRaven migriert werden müssen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://help.migraven.com/optimale-ntfs-berechtigungen-fuer-fss-ziele/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.