migRaven DBInterface zur Anbindung externer IAM Systeme

Diese Funktion wird ausschließlich durch den migRaven Support oder migRaven Enterprise Partner in Betrieb genommen.

Allgemeine Beschreibung

migRaven bietet über die Konsolen-Anwendung DBInterface eine Anbindung an externe Identity Access Management (IAM) Systeme. Sie wird mit dem migRaven Setup ausgeliefert und befindet sich im Anwendungsverzeichnis des migRavenDBServiceHosts. Die DBInterface Konsolenanwendung kann im Zusammenspiel mit der Windowsaufgabenverwaltung automatisiert und zu selbst bestimmten Zeiten ausgeführt werden.

Wann die Schnittstelle von Vorteil ist

Die Schnittstelle zu externen IAM Systemen ist dann sinnvoll,

  • wenn ein Fremdsystem im Einsatz ist
  • damit sich die Systeme kontrollieren können
  • wenn ein bestehendes Berechtigungsmanagementsystem beibehalten werden soll, jedoch mit migRaven.24/7 mehr Transparenz, Durchblick und Sicherheit auf dem Fileserver angestrebt wird
  • wenn „nur“ die Funktion Data Retention von migRaven.24/7 genutzt wird, um automatisiert den Fileserver von obsoleten Daten zu befreien

Data Owner Import und Export

Es können migRaven Data Owner mit ihren Verzeichnispfaden zur weiteren Verarbeitung in eine csv-Datei exportiert oder Active Directory Konten mit ihren UNC-Pfadangaben und einem Kommentar in die migRaven Datenbank importiert werden. Es können pro Pfad mehrere Data Owner importiert werden. Der Data-Owner-Import ist der Master, bestehende Data Owner werden „zurückgesetzt“.

Der Data-Owner-Export kann auf einzelne Projekte beschränkt werden.

Data Retention Import

Es können über eine csv-Liste unter Angabe von UNC-Pfaden und jeweils zugehörigen Data-Owner-Konten regelmäßige Data Retentions in der Datenbank gespeichert werden. Diese müssen über die migRaven Website aktiviert werden und können dort bei Bedarf weiter angepasst werden. Bestehende Data Retention werden nicht überschrieben.

Gemeinsame Merkmale

  • Alle Im- und Exportfunktionen werden im Erfolgs- und Fehlerfall umfangreich in Textdateien dokumentiert.
  • Die Im- und Exportpfade können als UNC-Pfade freigewählt werden.
  • Die Spaltentrenner der csv-Dateien sind wählbar.
  • Die csv-Dateien müssen im utf-8 Format (wegen Umlaute) abgespeichert sein.
  • Jede Import-csv-Datei beginnt mit einer Zeile, die die Überschriften beinhaltet.
  • Die Funktionen der DBInterface.exe werden komplett über Parameter gesteuert, die beim Aufruf der exe angegeben werden.
  • Die Anwendung muss im Installationsverzeichnis verbleiben und bedarf aus Sicherheitsgründen eines speziellen migRaven Kontos. Näheres können Sie auf Nachfrage bei unserem Support erfragen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://help.migraven.com/migraven-dbinterface-fuer-oim-systeme/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.