RN Version 7.2.22271.1

Erschienen: 08.2022

Bitte wenden Sie sich an unseren Support (support@migraven.com) für einen Downloadlink und zur Unterstützung beim Upgrade.

Upgrade Prozesse

Voraussetzung für die Installation ist ein Upgrade auf die Zwischenversion 7.2.22207.1. Diese bekommen Sie über den Support von migRaven.

Setup

migRavenDBInterface (Data Owner Import / Export Tool)

Das migRavenDBInterface ist eine Konsolen API zur Anbindung von vorhandenen Identity Access Management (IAM) Systemen. Daten und Konfigurationen können importiert und exportiert werden.
Die Dokumentation zum migRavenDBInterface finden Sie unter migRaven DBInterface zur Anbindung externer IAM Systeme.

Änderungen

  • Migration der Graphendatenbank auf neo4j v. 4.4.7 (4770)
    Bitte wenden Sie sich an unseren Support.
  • migRavenDBServiceHost resettet bei Neustart nicht abgeschlossene FS Scan Jobs (4678)
    FS-Scan-Jobs, die nicht abgeschlossen werden konnten, weil sie z. B. durch einen Neustart des Rechners „gestört“ wurden, werden durch einen Neustart des migRavenDBServiceHost- Services resettet. Die Scan-Jobs werden gleichzeitig neu terminiert. 
  • Die Datenbankabfrage zur Berechnung der effektiv berechneten Accounts, in der Web-View „Verzeichnisbaum“, wurde für Verzeichnisse mit mehr als 1000 Accounts um 500% beschleunigt. (4655)

Admin Client

Änderungen

  • Die Angabe einer OU ist nur bei der Aktivierung der Best Practice Berechtigungsverwaltung Pflicht (4625)
    Die Angabe einer OU und die damit verbundene Entscheidung über zu erstellenden Gruppen ist erst dann erforderlich, wenn die Best Practice Berechtigungsverwaltung aktiviert wird. Testinstallationen werden so vereinfacht. Mehr dazu.
  • Validierung der OU Eingabe für das Ziel Berechtigungsgruppen durch migRaven.24/7 erstellen zu lassen. (4423)
    Es wird geprüft, ob die OU im AD existiert und durch den Service Account des AD Scan Services in ihr geschrieben werden kann. Wenn die Validierung nicht erfolgreich ist, erhält der Anwender ein entsprechendes Feedback. Mehr dazu.

Behobene Fehler

  • Behebung eines Fehlers, bei dem Projekte im Admin Client nicht gelöscht werden konnten. (4257)
  • Fileserver Scan: Ein Filehandle Fehler bei Übertragung von CSV Importdateien wurde behoben.  (4725)

Web Client

Neu

  • Data Retention: Die Hauptnavigation wurde um den Menüpunkt „Data Retention Verwaltung“ / „Data Retention management“ erweitert. (3473)
    Mit dieser Analyseseite können Anwender alle Verzeichnisse identifizieren und bearbeiten, auf denen eine regelmäßige Data Retention konfiguriert ist. Mehr dazu.

    Im Standard ist der entsprechende Eintrag im Rollen-Designer für migRaven.24/7 Administratoren aktiviert. Der Eintrag kann im Rollen-Designer über „Data Retention Verwaltung öffnen“ / „Open Data Retention management“ für alle Rollen aktiviert bzw. deaktiviert werden. Mehr dazu.
  • Dateitypen-Analyse (4180)
    Mit der Dateitypen-Analyse kann analysiert werden, wie viel Speicherplatz die jeweiligen Dateitypen auf dem Fileserver verbrauchen. Als Darstellungssicht steht die Analyse in Tabellenform, Baumform und Treemap-Form zur Verfügung. Die Analyseseite kann für Data Owner die Einstiegspfade anstelle von ganzen Projekten anbieten. Es gibt dafür einen neuen Eintrag im Rollensystem, der standardmäßig für Administratoren aktiviert und für Data Owner deaktiviert ist. Um unnötige Datenbanklast zu vermeiden, holt die Analyseseite die Daten erst ab, wenn der Benutzer ein Projekt oder einen Einstiegspfad auswählt. Wenn gewünscht, kann der Report als .xlsx-Datei exportiert werden. Mehr dazu.
  • Dateitypenkonfiguration (4180)
    In der Dateitypenkonfiguration kann die Kategorisierung der Dateitypen eingesehen werden. Falls gewünscht, können die Dateitypen anderen / neuen Kategorien zugeordnet werden. Dies wirkt sich insbesondere auf die Dateitypen-Analyse aus. Der Verschieben-Button in der letzten Spalte wirkt auf den Dateityp in der entsprechenden Zeile. Mehr dazu.

    Das Verschieben von mehreren Dateitypen ist über die Checkbox-Spalte und einen Button in der Toolbar der Tabelle verfügbar. Mehr dazu.
  • Folder Self Service: Erweiterung der Vorlagen für die Verzeichniserstellung um ein E-Mail-Benachrichtigungsfeld (4608)
    Die Vorlagenkonfiguration wurde um das Feld „E-Mail-Benachrichtigungen“ erweitert. Die hinterlegten Empfänger erhalten zusätzlich eine E-Mail-Benachrichtigung. Z. B. wenn Administratoren immer über Aktionen der Data Owner informiert werden wollen.
    Mehr dazu finden Sie unter Konfiguration Verzeichniserstellung (Folder Self Service) beim Abschnitt „Konfiguration“.
  • Folder Self Service: Erstellung von Berechtigungsgruppen sowie deren Listgruppen im AD (3731)
    Es werden für die Konten, die über einen Folder Self Service (Erstellung oder Änderung) auf einem Verzeichnis berechtigt werden, Listrechte nach Best Practice im AD vergeben. Für den Fall, dass die Berechtigungsvergabe für die berechtigten Konten über Berechtigungsgruppen erfolgt, werden diese Berechtigungsgruppen zum Mitglied der Listgruppen. Mehr dazu.
  • Folder Self Service: Löschen von Vorlagen für die Verzeichniserstellung (2794)
    Der migRaven Administrator kann Vorlagen für die Verzeichniserstellung löschen. Die Möglichkeit, eine Vorlage zu löschen, gibt es an zwei Stellen: es gibt einen Lösch-Knopf in der Übersichtstabelle der Vorlagenverwaltung (Navigation: Konfiguration –> Verzeichniserstellung dann Klick auf „…“-Menü) sowie in der Sidebar „Vorlage erstellen / ändern“, die ebenfalls in der Vorlagenverwaltung geöffnet werden kann. Mehr dazu.
  • Data Retention Verwaltung: Historie zur Konfiguration von regelmäßigen Data Retentions (4586)
    Für eine verbesserte Übersicht aller Änderungen an regelmäßigen Datenaufbewahrungs-Aufgaben, ist in der Data Retention Verwaltung, am Ende der Konfigurations-Sidebar zur regelmäßigen Datenaufbewahrung, der Eintrag „Verlauf“ hinzugekommen. Folgende Informationen werden bereitgestellt: Der initiale Stand (nach Erfassung der Aufgabe), Datum und Uhrzeit jeder Änderung, Autor jeder Änderung, Alterskategorie, Ampelstatus der Data Retention Aufgabe bei Änderung, Inhalt der Änderung sowie Kommentar zur Änderung. Mehr dazu.
  • Verhalten des Web Clients bei aktivem Maintenance-Modus (4773)
    Wird über den migRaven.24/7 Installer der Maintenance-Modus in der Datenbank auf „aktiv“ gesetzt, werden Funktionen und Seitenzugriffe im migRaven.24/7 Web Client blockiert. Die Datenbank kann bei aktiviertem Maintenance-Modus weder schreibend noch lesend aufgerufen werden. Nur der Maintenance-Modus darf von der Datenbank überprüft werden. Der Nutzer wird bei Aufruf des Web Clients auf eine Maintenance-Informationsseite weitergeleitet. Dies gilt auch für Nutzer, die zum Zeitpunkt der Aktivierung des Maintenance-Modus gerade im Web Client arbeiten.

Änderungen

  • Folder Self Service: Anzeigen des kompletten neuen Pfads bei Verzeichniserstellung (4492)
    Bei der Erstellung eines Verzeichnisses (mit und ohne Vorlage) wird der vollständige Pfad für das neu erstellte Verzeichnis schon in der Maske „Ordner erstellen“ angezeigt. Dazu wurde die Position des Eingabefelds für den Verzeichnisnamen mit der Position der Anzeige des Pfades getauscht.
  • Infokarte: Umbenennung des Eintrags in der Navigation von „Informationskarte“ in „AD-Attribute“. Die Überschrift wurde von „Informationskartenkonfiguration“ in „Konfiguration der Active-Directory-Attribute“ geändert (4555)
    Der Screenshot zeigt die Umbenennung in der Navigation (1) sowie die Änderung der Überschrift (2).
  • AD-Attribute: Erweiterung der angezeigten Informationen im Suchergebnis der Kontosuche (4555)
    Im Suchergebnis bei der Kontosuche der „Berechtigten Konten“ werden zusätzliche Informationen angezeigt, um die Unterscheidung der angezeigten Konten zu erleichtern. Die Auswahl der maximal drei anzuzeigenden Attribute kann in der Konfiguration der Active Directory Attribute (Navigation: Konfiguration –> AD-Attribute) festgelegt werden. Fest vorgegeben ist die Anzeige der Abteilung. Weitere Attribute sind (Auszug): company, departmentnumber, email, domain, etc. Die ausgewählten Attribute werden in Klammern hinter dem Suchergebnis angezeigt. Mehr dazu.


  • AD-Attribute: Erweiterung des Tooltips auf Konten in der Berechtigungstabelle (4575)
    Die Ansicht der AD-Attribute ist an allen Stellen verfügbar, an denen die Benutzerkonten als Chip angezeigt werden, nun auch bei den Benutzerkonten in der Tabelle der „Berechtigten Konten“. Mehr dazu.
  • Regelmäßige Data Retention: Konstante Anzeige des Icons in Blau, wenn regelmäßige Data Retention aktiviert ist (4595)
    Für Data Owner und Administratoren wird im Verzeichnisbaum beim Button-Overlay eines Verzeichnisses das Icon für die regelmäßige Data Retention konstant in Blau angezeigt, sobald auf diesem eine regelmäßige Data Retention aktiviert ist. Dadurch ist eine verbesserte Übersicht aller aktivierten, regelmäßigen Data Retentions gewährleistet. Mehr dazu.
  • Regelmäßige Data Retention: Konstante Anzeige des Icons in Grau, wenn regelmäßige Data Retention deaktiviert wurde (4630)
    Das Icon für die regelmäßige Data Retention im Verzeichnisbaum wird bei einem Verzeichnis in Grau angezeigt, wenn diese deaktiviert wurde. Damit kann der Anwender im Verzeichnisbaum besser erkennen, auf welchen Verzeichnissen eine regelmäßige Data Retention konfiguriert war. Mehr dazu.
  • Folder Self Service: Kontosuche wird um das Attribut „displayname“ erweitert. (4421)
    Die Kontosuche, die u.a. bei der Verzeichniserstellung vorkommt, wird um das Attribut „displayname“ erweitert. Mit der Suche nach „displayname“ wird eine userfreundliche Suche gewährleistet. Auch dann, wenn die Attribute entweder nicht gepflegt oder mit für Anwender zu unklaren Werten gefüllt sind, z.B. Buchstaben-/Zahlenkürzel. Anwender können so nach ihnen bekannten Namen suchen, wenn sie Kollegen auf ein Verzeichnis berechtigen wollen.
  • Folder Self Service: Änderung der Suchalgorithmen auf dem Formular „Berechtigungsverwaltung“ (4809)
    Bei den Verwaltungsmasken der Berechtigungen wird bei der Kontosuche nun der Apache Lucene mit dem Search-Provider „german“ verwendet. Dabei werden die AD-Attribute sAMAccountName, name, displayname, givenName, userprincipalname vom Index durchsucht. Mehr dazu.
  • Verbesserung der Ansicht des Reports Berechtigungslose Konten. (4798)
    Das Eingabe- & Suchergebnisfeld wurde vergrößert und die Sortierung der Ergebnisliste der Organizational Units (OU) wurde verbessert. Mehr dazu.

Behobene Fehler

  • Data Retention: Probleme mit der automatischen Löschung von Verzeichnissen mit Laufzeit wurden behoben. (4637)
  • Folder Self Service: Fehler wurde behoben, bei dem bei der Vorlagenkonfiguration bei der Kontosuche keine Ergebnisse geliefert wurden, wenn der Suchbegriff einen Bindestrich, „-“, enthält (z.B. bei Gruppennamenkürzel „ro-„). (3364)
  • Fileserver Scans: Regelmäßige Scans von Fileserverprojekten, die auf die selbe Zeit terminiert wurden, blockierten sich gegenseitig. Dieses Problem wurde behoben. (4644)
  • Folder Self Service: Behebung eines Fehlers, bei dem bei der Erstellung einer Vorlage für die Verzeichniserstellung Zeilenumbrüche im Beschreibungsfeld ignoriert wurden. (4651)
  • Folder Self Service: Behebung eines Fehlers, bei dem bei der Suche für die „berechtigten Konten“ deaktivierte User Accounts nicht gezählt bzw. angezeigt wurden. (4677)
  • Data Retention: Behebung eines Fehlers, bei dem den migRaven.24/7 Administratoren im Verzeichnisbaum nicht mehr der Knopf für die regelmäßige Data Retention angezeigt wurde, obwohl diese aktiviert waren. (4690)
  • Obsolete Data Analyse: Doppelte Einträge werden jetzt aus der Liste der Projekte entfernt. (4038)
  • Behebung eines Fehlers, bei dem bei Änderung bestehender FolderRequest Ordner die Notiz nicht gespeichert wurde. (2916)
  • Data Retention Verwaltung: Behebung eines Fehlers, durch den Administratoren keine Einsicht über alle konfigurierten regelmäßigen Data Rententions hatten. (4687)
  • AD Statistik: Behebung eines Fehlers, bei dem Token Count Account Chips nicht korrekt angezeigt wurden. (4734)
  • migRaven Datenbank: Die Berechnung der Anzahl der Dateien, die ein Account besitzt, war in bestimmten Fällen nicht korrekt. Die  Datenbank wurden angepasst. (4753)
  • Aufgabenverwaltung: Behebung eines Darstellungsfehlers, bei dem die Zellen des UNC-Pfades nicht in der richtigen Breite angezeigt wurden. (4757)
  • Obsolete Data Analyse: Behebung eines Fehlers, bei dem Projekte nach einer Data Retention doppelt in der Obsolete Data Analyse angezeigt wurden. (4038)
  • Fileserver Scans: Behebung eines Fehlers, bei dem bei neuen Projektverzeichnissen keine regelmäßigen Scans gesetzt werden konnten. (4782)
  • Verzeichnisbaum: Behebung eines Fehlers, bei dem beim Öffnen und Schließen der Verzeichniseinträge im Verzeichnisbaum der Scollbalken stets zurück auf die oberste Position verschoben wurde. (4844)
  • Report Berechtigungslose Konten: Behebung eines Fehlers, bei dem die Suche nach Gruppen ohne effektiven Berechtigungen im AD kein Ergebnis zurück geliefert hat. (4846)

Bekannte Fehler

  • Folder Self Service: In der neuen Kontensuche in den Folder Self Service Sidebars werden Konten angezeigt, die auf der Blackliste stehen. (4156)
  • migRaven Datenbank: In der Abfrage db.indexes sind die Properties bei den Labeln „Workflowlog“ und „TasklogEntry“ nicht indexiert. (4602)
  • Szenarioanalyse: Die ResourceSearch-Knoten, die einen Data Owner gesetzt haben aber keine LogEntries (alte Daten) besitzen, werden in der neuen ScenarioDataOwner-Ansicht nicht angezeigt. (4702)
  • Ressource Scan: Es kann vorkommen, dass die geplanten Ressourcen Scans nicht oder nicht regelmäßig verlässlich laufen. (4592)
  • Folder Self Service: Wird von einem Data Owner ein weiterer Data Owner zu einem Folder Self Service Verzeichnis hinzugefügt, so hat dieser in der Folder Self Service Sidebar keinen Namen angezeigt. (4666)
  • Obsolete Data Analyse: Es kann vorkommen, dass in der Obsolete Data Analyse Verzeichnisse mehrfach gezählt werden, sodass die Statistik inkorrekt ist. (4513)
  • migRaven DB Interface: Ehemalige Data Owner, die auf keinem Verzeichnis mehr Data Owner sind, besitzen weiterhin die migRaven Data Owner Rolle. (4811)
  • Data Owner Verwaltung: Data Owner, die nicht zugleich auch migRaven Administrator sind, sehen auf DataOwner-Verwaltungsseite keine Einträge, obwohl sie zumindest auf einem Verzeichnis Data Owner sind. (4870)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://help.migraven.com/release-notes-version-7-2-22271-1/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.